BuchCoverDie Kraft der Zirbe

von Maximilian Moser

 

„Max Moser beginnt seine Reise in der Landschaft seiner Kindheit – oben in der Bergwelt, fernab vom Tourismus. Er macht uns dort mit archaischen Naturgeistern, wie Gnomen und Riesen bekannt und erzählt vom urtümlichen Zauber der hochgelegenen Sennhütten. Hier stehen auch die bis zu 1000 Jahre alten, knorrigen Zirbelkiefern. In dieser magischen Bergwelt liegen die Wurzeln der Liebe des Autors zu diesen Bäumen, dort oben ist er ihnen zum ersten Mal begegnet. Hier liegt der Ursprung der tiefen Vertrautheit des Autors mit der Zirbe, die er auch im Lauf von vielen Jahren nicht wieder verlieren sollte -selbst als Leiter eines Hi-Tech Forschungsinstitutes. Sie begleitete ihn bei allen Studien rund um die Zirbe. In jedem Kapitel berührt sein wertschätzender Umgang mit der Natur und mit den Erkenntnissen, die sie uns gewährt. Auf der Reise ins Reich der Zirbe durch die einzelnen Kapitel dieses Buches spüren wir mehr und mehr den Mythos der Zirbelkiefer und die innige Verbindung zwischen Mensch und Baum. Wir folgen dabei lesend einem anerkannten Wissenschaftler, der die Bäume liebt. Er nimmt uns in diesem außergewöhnlichen Buch in sein Forschungslabor mit, wo er als Pionier wissenschaftliche Nachweise zu dem im Volksglauben verankerten Wissen über die hervorragenden schlaffördernden und herzstärkenden Eigenschaften des Zirbenholzes erbrachte. Max Moser erklärt verständlich, wie diese Studien zeigen, dass das Holz der Zirbelkiefer das Herz schont, die Schlafqualität verbessert und sogar Entzündungen hemmen kann.“

(Aus dem Vorwort von Susanne Fischer-Rizzi, der großen Naturmentorin)